Bondagesex extrem

Ich war erst vor wenigen Minuten aufgewacht und lag noch im Bett, als mein Freund das Schlafzimmer betrat, raschen Schrittes auf das Bett zuging, sich ohne ein Wort auf meinen Brustkorb setzte und mir einen Knebel in den Mund drückte. Bevor ich mich wehren konnte, hatte er bereits meine Hände gepackt und sie mit einem Seil ans Bettgestell gefesselt. Ich versuchte, mich durch Strampeln zur Wehr zu setzen, doch er hockte sich einfach auf meine Beine – und ich war wehrlos.

Einige Augenblicke saß er bloß stumm da und starrte mich mit einem selbstgefälligen Grinsen an. Ich funkelte ihn böse aus den Augen an. Eine andere Möglichkeit der Kommunikation hatte ich schließlich nicht mehr. Offenbar konnte er meinen Blick lesen, denn daraufhin grinste er noch breiter. Er fasste mit beiden Händen meinen Slip und zog ihn mir gekonnt aus. Anschließend drückte er meine Beine auseinander. Nach einem kurzen Zwinkern verschwand sein Kopf zwischen meinen Beinen und ich konnte seine Zunge an meiner Pussy spüren. Seine orale Liebkosung meiner Klitoris und der Schamlippen fühlte sich unheimlich geil an.

Bondage – Oralsex

Durch das Bondage und meine Hilflosigkeit fühlte sich die Stimulation noch intensiver an. Ich schloss die Augen und konnte nicht anders, als hinter meinem Knebeln laut und lustvoll zu stöhnen. Am liebsten hätte ich seinen Kopf mit den Händen gepackt und ihn noch fester gegen meine Muschi gedrückt, doch ich war ja gefesselt und ihm somit vollkommen ausgeliefert. Das Kribbeln im Bauch dabei war unglaublich. Bei jedem unerwarteten Bondage hatte ich das Gefühl, vor Geilheit zu explodieren.

Mit gekonnten Zungenbewegungen brachte er mich innerhalb kürzester Zeit mehrfach an den Rand des Orgasmus. Aber er ließ mich zappeln. Er schien genau zu spüren, wann ich kurz vorm Höhepunkt war – dann reduzierte er die Intensität des Oralsex. Mehrere Male ging das so, bis ich es kaum noch aushielt. Auch das schien er wahrzunehmen. Denn nun spürte ich mit einem harten Stoß seinen steifen Prügel in der Pussy.

Es war ein unglaublich geiles Gefühl

Meine Muschi war durch all die orale Stimulation so empfindlich geworden, dass sich seine Latte doppelt so groß anfühlte wie normal. Es war ein unglaublich geiles Gefühl. Immer wieder rammte er in rhythmischen Stößen sein Rohr so fest und tief in meine Pussy, dass seine Eier gegen meine Pobacken klatschten. Als er schließlich meinen Hals mit einer Hand umfasste und leicht zudrückte, fing ich vor Geilheit zu zittern an. Ich hätte gern meine Hände auf seinen Rücken gelegt und ihn gekratzt, aber das Bondage verhinderte es.

Wehrlos und ausgeliefert konnte ich nur mit gespreizten Beinen daliegen und mich ihm und der Lust vollkommen hingeben – und das tat ich. Ich öffnete die bis dahin durchgehend geschlossenen Augen und unsere Blicke trafen sich. Als ich den Ausdruck in seinem Gesicht sah – eine Mischung aus Dominanz und Hemmungslosigkeit -, spürte ich die Hand am Hals und die Stöße seiner Latte noch heftiger.

Heftigsten Bondagesex seit Monaten

Ich drückte mein Becken absichtlich und gezielt nach unten gegen die Matratze und damit weg von seinem, um noch kräftigere Stöße zu provozieren. Mein Plan ging auf: Als wäre er darüber wütend geworden, fickte er mich so hart, dass es schon fast schmerzhaft war. Genau das wollte ich! Nun konnte ich mich nicht mehr beherrschen. Ich schloss erneut die Augen und übergab mich endgültig meiner Geilheit. Wenige Augenblicke später verkrampfte sich mein ganzer Körper im heftigsten Orgasmus seit Monaten. Während meine Muskeln alle erschlafften und ich durch die Matratze zu fallen schien, spürte ich warmes Sperma auf meinen Bauch und meine Brüste spritzen. Die Hand um meinen Hals lockerte sich und der nun ebenfalls rasch erschlaffende Körper meines Freunds sank erschöpft vom Bondagesex auf den meinen.

Hi ich bin die Lucy und schreibe für mein Leben gerne erotische Geschichten. Einige dieser Geschichten die ich hier veröffentlicht habe bzw. noch veröffentlichen werde sind aus dem wahren Leben geschrieben. Viel Spaß beim Lesen :-)

Schreibe einen Kommentar

(*) Erforderlich - E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

*