Mein erstes Mal Lesbensex

Mein erstes Mal Lesbensex? Ich kann es euch gerne erzählen, aber die seltsamen und gleichzeitig unheimlich erregenden Gefühle dabei kann ich nicht angemessen in Worte fassen. Vielleicht gelingt es mir, euch die Geschichte von meinem ersten Mal Lesbensex zumindest so zu erzählen, dass ihr ansatzweise nachempfinden könnt, was für eine außergewöhnliche Erfahrung das für mich war.

Ihr Name war Sandra und sie war damals meine beste Freundin. Ich dachte, ich wüsste alles von ihr, aber dass sie lesbisch war, das wusste ich nicht – bis zu jenem schicksalshaften Abend. Wir waren beide Anfang 20, studierten an derselben Uni, lebten im selben Wohnheim, beinahe Tür an Tür. Eines Abends war ich ziemlich betrunken nach einer Party und Sandra stützte mich auf dem Weg in mein Apartment (obwohl ich bis heute der Meinung bin, ich hätte gut alleine gehen können).

Sie brachte mich bis ins Bett, zog mir die Schuhe aus und deckte mich zu, fast wie die Schwester, als die sich zu diesem Zeitpunkt noch empfand. Sie küsste mich auf die Stirn und wollte gerade gehen, als ich wirres Zeug vor mich hin brabbelte: „Wir hätten noch bleiben sollen. Ich bin nicht mal dazu gekommen, ein anderes Mädel zu küssen.“ Ich dachte mir nichts dabei und es war auch eher als Scherz gemeint. Doch Sandra schaute mich mit einem eindringlichen Blick an: „Möchtest du das denn?“ Ich fing seltsam zu glucksen und zu kichern an. Warum genau, weiß ich heute nicht mehr. Als ich nach etwa einer Minute Dauergekichere und -gegluckse antwortete, sagte ich nur: „Joa. Warum nicht?“ Sandra aber blieb ernst. „Schließ die Augen“, sagte sie. Ich zuckte mit den Schultern und tat es.

Der erste lesbische Kuss

Auf einmal spürte ich ihre weichen Lippen auf meinem Mund und war erschrocken. Ich riss die Augen auf, konnte und wollte Sandra jedoch nicht wegstoßen. Als Grund redete ich mir ein, ich könnte sie nicht zurückweisen aus Rücksicht auf ihre Gefühle. In Wahrheit allerdings gefiel mir dieser erste lesbische Kuss. Ich hatte starkes Kribbeln im Bauch – und zwischen den Beinen. Nach einer gefühlten Ewigkeit beendete Sandra den Kuss und sah mir tief in die Augen, dann lächelte sie. „Da hast du deinen ersten Kuss mit einem anderen Mädel“, sagte sie schließlich und zwinkerte.

Ich war sprachlos, starrte nur mit offenem Mund zurück. Wenn sich ein Kuss von ihr schon so gut anfühlte, wie würde sich dann … etwas anderes anfühlen. „Soll ich dich noch mal küssen?“, fragte sie. Ich nickte wortlos. „Okay, aber diesmal möchte ich es woanders versuchen, einverstanden?“ Wieder nickte ich stumm. „Gut, dann mach noch mal die Augen zu.“ Meine Welt versank erneut in Dunkelheit und diesmal spürte ich plötzlich ihre Lippen auf meinem Bauch. Sie küsste meinen Bauchnabel, umkreiste ihn mit der Zunge. Ich wurde spürbar feucht im Schritt. Insgeheim wünschte ich mir, sie würde mich auch weiter unten küssen. Als ich schließlich spürte, wie sie meinen Slip mit beiden Händen am Bund ergriff, konnte ich nicht anders, als laut aufzustöhnen. Es war mir sofort peinlich, aber es war zu spät. Ich war von ihren lesbischen Annäherungsversuchen erregt und sie wusste es spätestens jetzt ganz genau.

Sandras Zunge massierte mit rhythmischen Bewegungen meine Klitoris

Als sie mit sanftem Druck meine Beine auseinanderdrückte und ich zum ersten Mal ihre Zunge an meinem Kitzler spürte, zischte ein Gefühl durch meinen Körper, das ich bis dahin noch nie erlebt hatte. Bis heute hat kein Kerl es geschafft, dasselbe Gefühl in mir zu erzeugen. Sandras Zunge massierte mit rhythmischen Bewegungen meine Klitoris. Hinterher wurde mir schnell klar, dass sie das bei mir nicht zum ersten Mal gemacht haben konnte – doch in jenem Augenblick war mein Kopf leer. Ich spürte nur diese inneren Blitze, die von meiner Pussy aus durch meinen Körper zuckten. Es dauerte nicht lange, bis ich mein Becken bei einem unglaublichen Orgasmus gegen Sandras Mund drückte, damit ich den Kontakt zu ihrer Zunge nicht verlor. Ich … An dieser Stelle versagen die Worte. Dieses erste Mal Lesbensex … werde ich nie vergessen.

Hi ich bin die Lucy und schreibe für mein Leben gerne erotische Geschichten. Einige dieser Geschichten die ich hier veröffentlicht habe bzw. noch veröffentlichen werde sind aus dem wahren Leben geschrieben. Viel Spaß beim Lesen :-)

Schreibe einen Kommentar

(*) Erforderlich - E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

*